Kinder und Jugendliche in der digitalen Welt – Chancen und Risiken für die Soziale Arbeit
Diese Seite drucken
FACHKONGRESS

Kinder und Jugendliche in der digitalen Welt – Chancen und Risiken für die Soziale Arbeit

25.-26.06.2015 in Leipzig



Am 7. August des vergangenen Jahres erschien in der FAZ ein Artikel mit der Überschrift „Die Generation, die nicht mehr spricht“; u.a. war dort zu lesen:

„Es gab eine Zeit, da lernten kleine Kinder erst Laufen und Sprechen, später dann irgendwann Schwimmen und Radfahren. Das war normal. Heute ist es genauso normal, dass sie mit dem Laufen auch schon lernen, was ein Smartphone ist und wie man Bilder weiterblättert.“

Eine aktuelle Studie des britischen Office of Communication kommt zu dem Ergebnis, dass Kinder nicht mehr viel sprechen. Wenn sie sich austauschen, dann in der Regel per SMS oder über Soziale Netzwerke: Nur noch 3 Prozent der gesamten Kommunikation von heute 12- bis 15-Jährigen findet über echte Telefonanrufe statt.

Darüber hinaus erleben wir eine rasante technologische Entwicklung:

TV on Demand, dreidimensionale Drucker, die totale Vernetzung der Menschen durch bzw. mit neuer Technologie.

Bei der Internationalen Funkausstellung in Berlin wurde im letzten Jahr bekanntgegeben, dass bis zum Jahr 2020 30 Milliarden Geräte am Netz angeschlossen sein werden.

Die Konsequenzen sind weitreichend, der Mensch wird in die digitale Welt integriert, Technik und Mensch sind nicht mehr voneinander zu trennen. Es wird keine Unterscheidung mehr zwischen einer Online- und einer Offlinewelt geben!

Neuste Medienforschungen zeigen, dass soziale Interaktion „on-line“ und „off-line“ bei Jugendlichen oft miteinander verbunden sind und dass die medialen Interaktionsräume als Teilbereiche der Sozialräume von Jugendlichen anzusehen sind.

Für Die Kinderschutz-Zentren sind diese Entwicklungen Anlass, sich intensiver mit der Frage zu beschäftigen, welche Anforderungen die digitale Welt an die soziale Arbeit und den Kinderschutz stellen.

 

Programmflyer

Anfahrtsbeschreibung zum Tagungsort

 

 



 
Schließen