Psychische/Seelische Gewalt
Diese Seite drucken

Kinderschutzthemen

Psychische/Seelische Gewalt

Hiermit ist bewusstes oder unbewusstes "erzieherisches" Verhalten gemeint, dass Kinder durch Bestrafung und Herabsetzung bedeutend in ihrer Entwicklung beeinträchtigt und schädigt.

Kinder werden beschimpft, abgelehnt, gedemütigt, herabgesetzt, zum Sündenbock gemacht oder eingesperrt. So erfahren sie zum Beispiel (ständige) Drohungen, Verlassen werden, Strafen, Liebesentzug, Ignorieren, Korrumpieren und Verbot von Außenkontakten. Auch überbehütendes, überfürsorgliches Verhalten Erwachsener kann die kindliche Entfal­tung behindern und Gefühle von Ohnmacht, Wertlosigkeit und Abhängigkeit ver­mitteln. Ebenso erleiden Kinder, die zu früh in die Rolle Erwachsener gedrängt werden, sowie Kinder, die Zeugen elterlicher Gewalt sind, psychischen Schaden.

Seelische Gewalt geht mit jeder körperlichen Gewalt einher, da jede körperliche Gewalt eine Demütigung für das Kind bedeutet.



Schließen