Kinder psychisch kranker Eltern – besondere Herausforderungen im Kinderschutz
Diese Seite drucken
BERUFLICHE WEITERBILDUNG

Kinder psychisch kranker Eltern – besondere Herausforderungen im Kinderschutz


Die psychische Erkrankung eines Elternteils stellt für die Betroffenen, die gesamte Familie und in besonderem Maße für die Kinder eine äußerst belastende Situation sowie einen deutlichen Risikofaktor für eine gesunde Entwicklung dar. Geeignete und früh ansetzende Hilfen sind aus diesem Grunde von großer Bedeutung. Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe und des Gesundheitswesens, die mit und in diesen Familien arbeiten sind demzufolge in besonderer Weise gefordert. Die präventive Arbeit mit den betroffenen Familienmitgliedern, die Begleitung in der Bewältigung des Alltags und Krisenintervention sowie eine langfristige Perspektivenentwicklung erfordern hohe Einschätzungs-, Entscheidungs- und Hilfekompetenzen.

Diese Weiterbildungsreihe vermittelt den Teilnehmer*innen in drei Modulen Grundlagenwissen zu psychischen Erkrankungen und ihren psychodynamischen Auswirkungen. Ein besonderes Augenmerk liegt auf dem oft schwierigen Gesprächskontakt zu Eltern und Kindern. Fachkräfte müssen in diesen Beratungen eine Einschätzung darüber erlangen, welche Unterstützung für wen am hilfreichsten ist und ob gegebenenfalls eine Kindeswohlgefährdung vorliegt. Es gilt, den Blick für Risiken, aber auch Ressourcen zu schärfen und sich gut mit möglichen Kooperationspartnern zu vernetzen.

 

Adressat*innen

Fachkräfte aus der Kinder- und Jugendhilfe und dem Gesundheitswesen sowie Fachkräfte aus anderen Arbeitsfeldern, in denen das Thema von Bedeutung ist


Köln

1. Modul: 23./24.05.2019
2. Modul: 04./05.07.2019
3. Modul: 05./06.09.2019

Curriculum

Anmeldung


Leipzig

1. Modul: 07./08.10.2019
2. Modul: 11./12.11.2019
3. Modul: 20./21.01.2020

Curriculum

Anmeldung



 
Schließen