Sexuelle Gewalt gegen Kinder
Diese Seite drucken
BERUFLICHE WEITERBILDUNG

Sexuelle Gewalt gegen Kinder


Die Konfrontation mit sexueller Gewalt gegen Kinder löst bei vielen Fachkräften der Jugendhilfe große Verunsicherung aus. Hilfen und Schutzmaßnahmen erfolgen oft unter erschwerten Bedingungen. Denn kaum ein anderes Thema führt in der Öffentlichkeit, aber auch in der fachlichen Auseinandersetzung zu so kontroversen und emotionalisierten Positionen wie sexuelle Gewalt gegen Kinder.

Eine fundierte Fachlichkeit und eine reflektierte und besonnene Haltung sind die zentralen Anforderungen an die beteiligten Helfer*innen, da in der Arbeit mit sexuell misshandelten Kindern und ihren Bezugspersonen Abwehr, Vieldeutigkeit, Unsicherheit und Angst vor Fachfehlern eine besonders große Rolle spielen. Oftmals überträgt sich die hohe Ambivalenz der Betroffenen ins Helfersystem und umgekehrt.

In dieser Weiterbildungsreihe findet eine umfassende Auseinandersetzung mit der Thematik „Sexuelle Gewalt an und durch Kinder(n) und Jugendliche(n)“ statt mit dem Ziel, Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe handlungsfähig und handlungssicher zu machen. Die sensible Kommunikation mit betroffenen Kindern und Eltern steht während der gesamten Weiterbildung besonders im Fokus.

 

Adressat*innen

Fachkräfte aus der Kinder- und Jugendhilfe (wie aus sozialen Diensten, Beratungsstellen und Kindertagesstätten), Schulsozialarbeiter*innen, Beratungslehrer*innen, Fachkräfte des Gesundheitswesens, die in ihrer Praxis mit sexueller Gewalt gegen Kinder und Jugendliche konfrontiert werden


Köln

1. Modul: 25./26.02.2019
2. Modul: 08./09.04.2019
3. Modul: 20./21.05.2019
4. Modul: 01./02.07.2019

Curriculum

Anmeldung


Kulmbach

1. Modul: 21./22.11.2019
2. Modul: 16./17.01.2020
3. Modul: 05./06.03.2020
4. Modul: 23./24.04.2020

Curriculum

Anmeldung



 
Schließen