Kinderschutz in der Einwanderungsgesellschaft   Vielfalt von Werten und Erziehungsbildern als professionelle Herausforderung
Diese Seite drucken
FACHKONGRESS

Kinderschutz in der Einwanderungsgesellschaft Vielfalt von Werten und Erziehungsbildern als professionelle Herausforderung

06. – 07.12.2018 in Stuttgart

AUSGEBUCHT!


Inhalte und Fragestellungen

Deutschland ist ein Einwanderungsland. Die Vielfalt und Verschiedenheit in Bezug auf Lebensweisen, Religion und Kultur kann die Gesellschaft bereichern, aber auch zu Konfliktsituationen und Unsicherheiten auf beiden Seiten führen. Umso wichtiger ist es, das Zusammenleben zu gestalten, Konflikte konstruktiv zu lösen und den jeweils anderen mit Wertschätzung und Toleranz zu begegnen.

Menschen mit Migrationshintergrund stellen keine homogene Gruppe dar. Sie unterscheiden sich hinsichtlich ihrer ethnischen Zugehörigkeit, ihres kulturellen Hintergrundes, ihrer Sprache, ihrer Aufenthaltsdauer, ihres Bildungsstandes und ihrer Motive, ihr Heimatland zu verlassen. So stehen auch die Familien, die uns in der Kinder- und Jugendhilfe in diesem Kontext begegnen, für Vielfalt und Verschiedenartigkeit. Wir arbeiten mit Familien, die bereits in der zweiten, dritten oder gar vierten Generation in Deutschland leben, ebenso wie mit Flüchtlingen, die ganz aktuell eine lange und oft traumatische Reise hinter sich haben.

Vor diesem Hintergrund beschäftigt sich der Kongress der Kinderschutz-Zentren u. a. mit folgenden Fragestellungen:

  • Was bedeutet es für die Kinder- und Jugendhilfe als Hilfesystem und für ihre Fachkräfte, mit der Vielfalt von Werten und Erziehungsbildern umzugehen?
  • Welche interkulturellen Aspekte müssen in der psychosozialen Versorgung von Migrant*innen berücksichtigt werden?
  • Welches Wissen und welche interkulturellen Kompetenzen brauchen wir, um Zugang zu den Familien zu bekommen und Hilfen anzubieten?
  • Wie bewerten wir Kindeswohl und Kinderschutz, wenn die Lebensverhältnisse unzureichend und rechtliche Perspektiven noch ungeklärt sind?

Mit diesen und anderen Themen wird sich der Fachkongress beschäftigen und die aktuellen Herausforderungen insbesondere für Institutionen der Kinder- und Jugendhilfe und ihrer Mitarbeiter*innen aufzeigen.

Adressat*innen

Der Kongress richtet sich an Fachkräfte aus der Jugendhilfe (u. a. Beratungsstellen, Soziale Dienste des Jugendamtes, Schulsozialarbeit, Kindertagesstätten, Jugendmigrationsdiensten), dem Gesundheitswesen und weitere interessierte Fachkräfte, die in ihrem beruflichen Kontext mit Familien mit Migrationshintergrund arbeiten

Programmflyer

Wegbeschreibung



 

Anmeldung

Zur Onlineanmeldung

Sie wollen einen Fachkongress von uns besuchen?
Nutzen Sie unser bequemes Online-Anmeldeformular!
Schließen