"Exklusion beenden!"
Diese Seite drucken

Aktuelles

"Exklusion beenden!"

Mit dem gemeinsamen Appell „Exklusion beenden: Kinder- und Jugendhilfe für alle jungen Menschen und ihre Familien“ bekräftigen rund 30 Organisationen die Notwendigkeit einer inklusiven Kinder- und Jugendhilfe. Die Bundesarbeitsgemeinschaft der Kinderschutz-Zentren hat diesen Appell mitunterzeichnet.

Der Appell

Die Ungleichbehandlung von Kinder, Jugendlichen und ihren Familien ist nach 10 Jahren UN-BRK ein nicht mehr zu rechtfertigender Zustand. Deshalb haben Politik und Fachwelt die Reforminitiative der letzten Legislaturperiode genutzt, sich innerhalb sowie zwischen den beiden Hilfesystemen von Jugend- und Behindertenhilfe in grundsätzlichen Fragen zu verständigen.

Der im Koalitionsvertrag angelegte und vom BMFSFJ aktuell umgesetzte Weg eines breit angelegten Beteiligungsprozesses knüpft hier an. Nach dem Diskussionsprozess >>Mitreden-Mitgestalten<< sind der Bund und die Länder gefordert. die inklusive Lösung umzustetzen, durch die alle Kinder- und Jugendlichen - mit und ohen Behinderung beziehungsweise unabhängig von der Art ihrer Behinderung - eine einheitliche gesetzliche Grundlage im Kinder- und Jugendhilferecht (SGB III) finden.

Es ist an der Zeit, dass sich alle einen Ruck geben! Der fachliche Diskurs ist soweit, dass die offenen Fragen gesetzgeberisch beantwortet werden können. Die organisatorischen Herausforderungen sind nicht banal und benötigen Aufmerksamkeit, sind aber gestaltbar. Die finanziellen Auswirkungen der Umsetzung eines inklusiven SGB VIII für die Länder und Kommunen verdienen Beachtung und entsprechender Unterstützung durch den Bund.

Aufruf zur Mitzeichnung

Mitzeichnungswünsche können bis spätestens 09.08.2019 an appell@socles.de gerichtet werden. Nach Ablauf der Frist werden die Mitzeichnenden unter dem Appell aufgelistet und dieser in Politik und Öffentlichkeit verbreitet. Zur Mitzeichnung sind Verbände und Institutionen, aber auch Einzelpersonen, die verdeutlichen, welchen Bezug sie zu dem Thema haben, augerufen.

Appell "Exklusion beenden:Kinder- und Jugendhilfe für alle jungen Menschen und ihre Familien"