Offizielle Eröffnung des Kinderschutz-Zentrums Ulm/Neu-Ulm
Diese Seite drucken

Aktuelles

Offizielle Eröffnung des Kinderschutz-Zentrums Ulm/Neu-Ulm

Am 14. Mai 2020 wird das Kinderschutz-Zentrum Ulm/Neu-Ulm offiziell eröffnet. Aufgrund der Corona-Pandemie kann die Festveranstaltung leider nicht stattfinden. Wir haben ein Gespräch mit Bettina Müller (Diplom-Psychologin und Leiterin) und Sonja Kroggel (Heilpädagogin und stellvertretende Leitung) geführt, das einen Einblick in den Aufnahmeprozess, die Schwerpunkte und künftigen Projekte des neuen Zentrums und den besonderen Charakter der Einrichtung näher erläutert.

 

Liebe Frau Müller, liebe Frau Kroggel,

woraus entstand ganz ursprünglich der Wunsch ein Kinderschutz-Zentrum zu werden und wie gestaltete sich der Aufnahmeprozess?

Der Wunsch Kinderschutz-Zentrum zu werden entstand schon 1996 beim Kinderschutzbund in Ulm/Neu-Ulm. Damals gab es schon ein qualifiziertes Konzept für ein Kinderschutz-Zentrum, das der damalige Leiter Lothar Steurer ausgearbeitet hatte. Es gab erste Kontakte zur BAG. Allerdings war durch Finanzkürzungen des Landes in den Folgejahren nicht an die Umsetzung dieses Projekts zu denken. 

Diese fachlich gute Arbeit mit Kindern und Jugendliche, die Gewalt erlebt haben und deren Eltern, sowie die Prävention in diesem Bereich wurde in den Folgejahren weiterentwickelt. Als Sonja Kroggel und ich 2017 gemeinsam die Leitung übernahmen war unsere Vision ein Kinderschutz-Zentrum in Ulm aufzubauen. Wir nahmen mit den Kinderschutz-Zentren in Stuttgart und Göppingen Kontakt auf, um einen Eindruck zu bekommen, was die Standards anderer Kinderschutz-Zentren sind. 

Mit der Geschäftsstelle der Bundesarbeitsgemeinschaft der Kinderschutz-Zentren gab es immer wieder Kontakte bezüglich unserer Konzepte und Arbeitsweisen. Im Dezember 2018 fand dann ein Vorort-Termin in Ulm statt, es folgte ein intensiver Austausch der Vorstände. Durchgängig waren es intensive, fachlich hochqualifizierte Austausch über Standards, Konzepte und Herausforderungen bei der Arbeit im Bereich Gewalt gegen Kinder. In den intensiven Gesprächen konnte sich zu fachlichen Haltungen, aber auch neuen Perspektiven für unsere bisherigen Arbeitsansätze ausgetauscht werden.  Gleichzeitig war uns vom ersten Gespräch an klar: Dies ist der Fachaustausch, den wir gesucht haben. Für die Impulse und Gespräche während der Zeit der Aufnahme sind wir sehr dankbar. Am 13. November 2019 entschied die Mitgliederversammlung der Bundesarbeitsgemeinschaft die Aufnahme des Kinderschutz-Zentrums Ulm/Neu-Ulm. 

 

Einblick in die Räumlichkeiten des neuen Kinderschutz-Zentrums

 

Ein Kinderschutz-Zentrum ist eine Facheinrichtung mit dem Schwerpunkt der Beratung für von Gewalt und schweren Krisen betroffene Kinder, Jugendliche und Familien. In einigen Zentren gibt es darüber hinaus ein Angebot von präventiven Hilfen sowie die Möglichkeit der kurzfristigen stationären Unterbringung von Kindern.

Welche (regionalspezifischen) Schwerpunkte setzt das Kinderschutz-Zentrum und welche Projekte wird es verfolgen?

Das Kinderschutz-Zentrum Ulm/Neu-Ulm ist eine spezialisierte Fachstelle mit dem Angebot Beratung und Prävention bei Gewalt gegen Kinder. Ein wichtiger Grundsatz ist hohe Fachlichkeit niederschwellig für Kinder und deren Familien anzubieten. Dabei hilft, dass der Kinderschutzbund auch Träger einer Erziehungsberatungsstelle in Ulm ist. Das Kind steht im Zentrum unserer Arbeit: das heißt die Kinder von gewaltbelastenden Familien bekommen einen eigene*n Berater*in an ihre Seite –genauso wie die Eltern. Und dabei wollen wir unsere geschlechtsspezifischen Konzepte für Jungen und Mädchen noch weiterentwickeln. 

Ziel ist neben der Beratung auch den Bereich der Prävention auszubauen. Hier ist der Kinderschutzbund schon seit vielen Jahren sehr aktiv. Mit Eröffnung des Kinderschutz-Zentrums werden wir die Ausstellung "Echt Klasse!" vom Präventionszentrum Petze aus Kiel vorstellen. Die Ausstellung warnt Grundschulkinder vor sexueller Gewalt – und erreicht auch Kinder im ländlichen Raum.

 

Welche Ziele stehen mit dem neuen Zentrum in Verbindung und was ist das besondere an Ihrer Einrichtung?

Wir sind besonders, weil das Kinderschutz-Zentrum Ulm/Neu-Ulm Kinder und Familien aus Ulm, dem Alb-Donau-Kreis und dem Landkreis Neu-Ulm begleitet und berät. Und damit in Baden-Württemberg wie auch in Bayern aktiv ist. Wir erreichen damit viele Menschen aus unterschiedlichen, vor allem aber ländlich strukturierten Regionen.

     Das Team des Kinderschutz-Zentrums Ulm/Neu-Ulm

 

Und vor welchen Herausforderungen stehen Sie? 

Ziel ist die Versorgung an Beratungsplätzen für Familien mit hoher Gewaltproblematik und oft chronifizierten Problematiken auszubauen. Die Nachfrage nach Beratungsplätzen bei uns übersteigt – wie in anderen Städten und Landkreisen auch- bei weitem das bisherige Angebot.

Kinderschutz geht nur gemeinsam – darum ist uns die Kooperation mit den vielen Partnern, die wir Vorort haben, besonders wichtig. Wir möchten als Kinderschutz-Zentrum gerne Partner im Kinderschutz für Kitas, Schulen und andere Institutionen sein. Darum werden wir auch selbst aktiv werden, um Fachtage und Angebote für die Region im Bereich Kinderschutz zu schaffen. Hier sind natürlich die bundesweite Vernetzung durch die Bundesarbeitsgemeinschaft und der Wissenstransfer von anderen Zentren eine große Chance für die Region.

 

Die Bundesarbeitsgemeinschaft der Kinderschutz-Zentren begrüßt das Kinderschutz-Zentrum Ulm/Neu-Ulm mit großer Freude:

"Wir begrüßen das Kinderschutz-Zentrum Ulm/Neu-Ulm in der Bundesarbeitsgemeinschaft der Kinderschutz-Zentren. Wir sind gespannt und freuen uns auf viele neue Impulse aus den vielfältigen Erfahrungen und Kompetenzen der Mitarbeiter*innen vor Ort. Und mit der Weiterentwicklung als Kinderschutz-Zentrum gewinnt der Kinderschutz in der Region zusätzlich an Bedeutung. Denn Kinder, Jugendliche und Familien brauchen gerade - aber nicht nur - in Krisenzeiten starke und professionelle Hilfe- und Unterstützungsangebote."
Stefan Heinitz, Bundesgeschäftsführer Die Kinderschutz-Zentren

 

Hier finden Sie die Presseinformation zur Eröffnung des Kinderschutz-Zentrums Ulm/Neu-Ulm

Hier finden Sie die Statements zur Eröffnung des Kinderschutz-Zentrums Ulm/Neu-Ulm

 

 



 

  • Aktuell

    Was Kinderschutz in der Krise bedeutet und braucht!

    Was Kinderschutz in der Krise bedeutet und braucht!
    Ein Zwischenruf der Kinderschutz-Zentren
    Weiterlesen

  • Info

    Fachstandards Sexuelle Gewalt


  • Aktuell

    Podcast zu Covid-19

    Podcast zu Covid-19
    Besondere Herausforderungen für Eltern, Kinder, soziale Dienste und Fachkräfte
    Weiterlesen

  • Fortbildung

    Programmheft 2020


  • Aktuell

    Newsletter

    Newsletter
    Jetzt abonnieren!
    Weiterlesen

  • Social-Media

    Folgen Sie uns auf...