Präsenzveranstaltung: Partnerschaftsgewalt und ihre Auswirkungen auf Kinder
Diese Seite drucken

Berufliche Fort- und Weiterbildung

Präsenzveranstaltung: Partnerschaftsgewalt und ihre Auswirkungen auf Kinder

Spezifische Herausforderungen im Kinderschutz

Inhalt: Die Wahrnehmung und Zeugenschaft von Gewalt zwischen Eltern stellt für die betroffenen Kinder eine erhebliche Belastung dar. Sie erleben intensive Gefühle von Angst bis hin zu Todesangst, Scham, Schuld, Wut, Hoffnungslosigkeit und Verzweiflung. In dem Online-Seminar geht es u. a. um die Klärung der eigenen professionellen Haltung zu Kindeswohl/Kindeswohlgefährdung, das Kennenlernen der möglichen Auswirkungen von Partnerschaftsgewalt auf Kinder und die Gestaltung der Hilfebeziehungen gewaltbelasteter Familien – auch die Folgen der Corona-Pandemie werden mit in den Blick genommen.

Die Inhalte der Weiterbildung werden nach Methoden des `Lebendigen Lernens´ erarbeitet und orientieren sich an den Bedarfen und Fragen der Teilnehmer*innen. Wir setzen die Bereitschaft voraus eigene Praxiserfahrungen einzubringen und die zu Grunde liegenden Haltungen zu reflektieren. Sie werden in persönlichen Begegnungen mit anderen Fachkolleg*innen Möglichkeiten haben Ihre Perspektiven und Handlungsmöglichkeiten zu erweitern.

 

Referent*innen: Martina Nitsch (Diplom-Sozialpädagogin, Familientherapeutin) & Uli Kaulen (Diplom-Sozialpädagoge, systemischer Supervisor).

 

Adressat*innen: Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe, Sozialpädagogische Familienhelfer*innen, Fachkräfte aus Beratungsstellen, Frauenhäusern, Frühe Hilfen, ambulanter und stationärer Hilfe, sowie Schulsozialarbeiter*innen, u.a.

ANMELDUNG: Bitte melden Sie sich bitte über unser Online-Portal an.

Termine 2022

"Partnerschaftsgewalt und ihre Auswirkungen auf Kinder - Spezifische Herausforderungen im Kinderschutz"

 

Köln 65.2022

1. Tag: 07.11.2022


2. Tag: 08.11.2022


3. Tag: 09.11.2022

Kosten: Gesamtgebühr: 360 €, Verpflegung: 30 € 

 

Hinweis:  Dieser Kurs findet auch als Onlineveranstaltung statt.

Weitere Informationen finden Sie hier.