Aktuelles
Diese Seite drucken

Aktuelles

Aktuelles


Eltern und Fachkräfte müssen vor allem eins, im Netz aktiv sein, um Kinder und Jugendliche schützen zu können
Kinder haben ein Recht auf gewaltfreie Erziehung (§1631 Abs. 2 BGB) und das Recht auf einen uneingeschränkten und gleichberechtigten Zugang zur digitalen Welt (UN-KRK Art. 17).  Um zum einen Partizipieren, zum anderen aber auch vor Risiken und Gefahren im Netz geschützt zu werden, sind Kinder und Jugendliche auf die digitalen Fähig- und Fertigkeiten und Kenntnisse von Erwachsenen angewie ...mehr

Recht Relaxed: Was Kinder und Jugendliche tun können, um nicht nur Recht zu haben, sondern auch Recht zu bekommen
Bei Recht Relaxed  erfahren Kinder und Jugendliche was sie dürfen, was andere dürfen und wo die Grenzen liegen. Und vor allem was Kinder und Jugendliche tun können, um nicht nur Recht zu haben, sondern auch Recht zu bekommen. Zu den einzelnen Rubriken bieten unterschiedliche Beratungsstellen Hilfe an, in allen Rubriken sind auch die Kinderschutz-Zentren aufgeführt. ..mehr

Im Blick: Kommentierte Daten der Jugendhilfe
Die aktuellen Zahlen der Kommentierten Daten der Kinder- und Jugendhilfe und die sich daraus ergebenden Interpretationen sind auch für die Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe interessant. ..mehr

"Mitreden - Mitgestalten": Vorstellung des Abschlussberichtes zur Begleitung des SGB VIII-Reformprozesses
Nach einem Jahr intensivem Beteiligungsprozess und wissenschaftlicher Begleitforschung wurden am 10. Dezember 2019 wichtige Themen und Erkenntnisse zur weiteren Reformierung des SGB VIII präsentiert.  ...mehr

Etwa 3,8 Millionen Kinder mit einem psychisch erkrankten Elternteil
Am 28. und 29. November 2019 fand in Oldenburg der Kinderschutz-Fachkongress „Psychische Erkrankungen in der Familie – Dynamiken, Hilfen, Handlungsmöglichkeiten“ statt. Zwei Tage lang haben sich über 20 Referent*innen und etwa 200 Teilnehmer*innen mit diesem anspruchsvollen Thema auseinandergesetzt. ..mehr

Nationaler Rat gegen sexuelle Gewalt an Kindern und Jugendlichen - Kinderschutz-Zentren in Spitzengremium eingeladen
Zehn Jahre nach der Einrichtung des Runden Tisches „Sexueller Kindesmissbrauch“ ist der „Nationale Rat gegen sexuelle Gewalt an Kindern und Jugendlichen“ mit Spitzenvertreter*innen aus Politik und Zivilgesellschaft zu einer konstituierenden Sitzung zusammengekommen, auch die Kinderschutz-Zentren waren dazu eingeladen. ..mehr

Mit angemessener Sprache Kinder gemeinsam besser vor sexualisierter Gewalt und sexueller Ausbeutung schützen
Die neue Orientierungshilfe für einen bewussten und sensibilisierten Sprachgebrauch bei sexueller Ausbeutung und sexualisierter Gewalt von Kindern in Deutschland wird heute veröffentlicht: der Terminologische Leitfaden ...mehr


 

  • Social-Media

    Folgen Sie uns auf...