Sexualisierte Gewalt und Kindeswohlgefährdung
Diese Seite drucken
BERUFLICHE WEITERBILDUNG

Sexualisierte Gewalt und Kindeswohlgefährdung


25.– 26. September 2017 in Köln


In der Arbeit mit sexuell misshandelten Kindern und ihren Bezugspersonen spielen Abwehr, Vieldeutigkeit, Unsicherheit und Angst vor fachlichen Fehlern eine große Rolle. Oftmals überträgt sich die Zerrissenheit der Betroffenen ins Helfersystem und umgekehrt.


Welche Haltung und Kompetenzen unterstützen den Zugang zu Hilfen? Welche Erwartungen kann die Diagnostik erfüllen, welche nicht? Wie kann mit Kindern und Eltern über schwierige Themen kommuniziert werden? Was schützt vor falschen Entscheidungen, und vor allem, was hilft Kindern, die Folgen sexueller Gewalt zu bewältigen und Entwicklungschancen wieder aufzugreifen?


Die Fortbildung besteht aus vier zweitägigen Modulen.


Modul 1: 25. – 26. September 2017
Modul 2: 27. – 28. November 2017
Modul 3: 15. – 16. Januar 2018
Modul 4: 05. – 06. März 2018

Curriculum

Anmeldung

 


Vertiefendes Aufbauseminar: Psychodramatisch-systemische Fallanalyse


Dieses Seminar richtet sich an Absolvent(inn)en der Kurse „Sexualisierte Gewalt und Kindeswohlgefährdung“, „Fachkraft im Kinderschutz“ und „Fachberatung im Kinderschutz".


Den Teilnehmer(inne)n soll ein Raum eröffnet werden, in dem gemeinsam systemisch-kreative Lösungen in der oft schwierigen Arbeit bei sexualisierter Gewalt entwickelt werden. Die Arbeit an und mit den eingebrachten Fällen erfolgt mit psychodramatisch-systemischen Methoden.
 

Weitere Informationen und Anmeldung



 

  • Info

    Newsletter

    Hier gehts zu unserem monatlich erscheinenden Newsletter.

    Weiterlesen

  • Social-Media

    Folgen Sie uns auf...

Schließen